Digitale Arbeit

Wir befinden uns in einem massiven Wandel der Arbeitswelt. All die Umbrüche verbreiteten Unsicherheit in der Bevölkerung. Dazu kommt Druck am Arbeitsplatz, der dazu führt, dass viele Menschen skeptisch in die Zukunft blicken. Im Zentrum der Digitalisierungs-Debatte steht oft die Frage: Wie viele und welche Jobs werden durch den technologischen Fortschritt wegfallen, welche Berufe sind davon bedroht? Aber Digitalisierung muss nicht zwangsläufig etwas Negatives bedeuten. Richtig eingesetzt kann sie zu neuen Chancen in der Arbeitswelt führen, die Arbeit erleichtern und sogar aufwerten.

Jetzt einreichen!

Der Digitalisierungsfonds der Arbeiterkammer

Bei der Initiative der AK geht es vor allem darum, die Digitalisierung gemeinsam zu gestalten. Zum Wohle aller. Damit wir den fortschreitenden technologischen Wandel dazu nutzen, neue Chancen im Arbeitsumfeld zu schaffen, von denen alle profitieren.

Neue Technologien, alte Kämpfe

Sind Druck, Kontrolle und Unsicherheit sowie zweifelhafte Geschäftsmodell der Fortschritt, den wir brauchen? Nein, die führen zu einem neuen Klassenkampf, der aber schon seit langem geführt wird. Ein Kommentar von Veronika Bohrn Mena.

Digitalisierungsindex

Digitalisierung für Menschen greifbarer machen

Die WIFO-Studie zeigt gutes Investitionsniveau in Soft- und Hardware in Österreich, aber dennoch Aufholbedarf in Sachen Digitalisierung im EU-Vergleich. Vor allem die private Nutzung hinkt hinterher, aber auch unternehmensseitig wird die Cloud-Technologie noch nicht umfassend genutzt. Die Arbeiterkammer startete mit dem „Zukunftsprogramm“ eine Digitalisierungsoffensive, welche die neuen technischen Möglichkeiten den Menschen näher bringen möchte.