Über A&W

Die Wirtschaft, das sind wir alle. Ob Arbeiter*innen oder Angestellte, EPUs oder Großunternehmer – es ist unser gemeinsames System, das wir politisch gestalten. Es sind die Interessen aller, die ausgeglichen werden müssen. Auf der Seite von Arbeitnehmer*innen, der unselbstständig Beschäftigen, der prekäre Beschäftigten vertreten diese Interessen die Arbeiterkammern, ÖGB und Gewerkschaften.

Die Arbeit&Wirtschaft widmet sich in Schwerpunkten unterschiedlichen Themen der Wirtschafts-, Sozial- und Gesellschaftspolitik – online ein bis zweimal pro Monat, im Print-Magazin mit zehn Heften pro Jahr. Die Artikel des Print-Magazins fließen in das Online-Magazin ein.

Unsere Zeitschrift wurde im Jahr 1923 gegründet, von Anton Hueber, dem Generalsekretär der Freien Gewerkschaften und Franz Dolmes, dem Präsidenten der Kammer für Arbeiter und Angestellte in Wien. Der Name Arbeit&Wirtschaft ist seither Programm, wie es in den Geleitworten der ersten Ausgabe geschrieben wurde:

Deshalb hat die Arbeit nicht bloß das Recht, sondern auch die Pflicht und bei ihrer imposanten organisatorischen Stärke die Möglichkeit, vor die Öffentlichkeit hinzutreten, um ihr ihre Anschauungen und Absichten, ihre Vorschläge und Wünsche darzulegen. 

Anton Hueber und Franz Dolmes, 1. Jänner 1923

Der A&W-Blog ergänzt Online- und Print-Magazin und hat sich in den vergangenen fünf Jahren zu einem der bedeutendsten politischen Blogs im deutschsprachigen Raum entwickelt. Täglich wird ein Blogbeitrag einer Expertin bzw. eines Experten aus Arbeiterkammern, ÖGB, Gewerkschaften, anderen Institutionen und Forschungseinrichtungen veröffentlicht.

Ob Online-Magazin, Zeitschrift oder Blog, Arbeit&Wirtschaft bringt Positionen und Gegenpositionen, Argumente und Gegenargumente ins Gespräch und liefert damit Beiträge zu politischen Debatten. Unserem Publikum vermitteln wir so Grundlagen zu aktuellen Fragestellungen und inspirierende Perspektiven auf komplexe Zusammenhänge.

Kurz gesagt: Wir gestalten ein wirtschafts-, sozial- und gesellschaftspolitisches Online-Magazin, das seine Themen aus Sicht der Arbeitnehmer*innen behandelt.

Folgen Sie uns auch auf Facebook, Instagram, Twitter und abonnieren Sie unsere Newsletter!

Die Redaktion

2018

1923

1947