Der Sozialstaat im europäischen Vergleich

Dieser Schwerpunkt erschien im August 2017 in der Ausgabe 06/2017 der Arbeit&Wirtschaft.

Foto (C) Michael Mazohl

Beinahe überall in Europa wird Sozialpolitik betrieben, selten ist sie so effektiv wie in Österreich. Vorbild bleibt das nordische Modell, wo es Rechtsansprüche auf bestimmte Sozialleistungen gibt und mehr Professionalisierung.

Foto (C) Markus Bernath

Reportage: Larisa taucht durch

Griechenlands Jahrhundertkrise in der Provinz: Weil der Sozialstaat radikal gekappt wurde und Arbeitsplätze Mangelware sind, überlebt Thessaliens Hauptstadt mit Kooperativen und Solidarität. Ein Lokalaugenschein.

Standards

Standpunkt: Leistungsträger Sozialstaat

Der Sozialstaat als Hemmschuh der Wirtschaft, als Ausgabenmoloch, als Anreiz zum Ausruhen in der Hängematte: Es ist schon erstaunlich, wie hartnäckig sich Feindbilder wie diese halten. Dabei ist es aus wirtschaftspolitischer Sicht unumstritten: Der Sozialstaat hat dazu beigetragen, dass Österreich verhältnismäßig gut durch die Krise gekommen ist.

Infografik: Sozialstaat im europäischen Vergleich

Beginnend mit der Geburt über Ausbildung und Arbeitsleben bis hin zum Ruhestand … mit dem Sozialstaat durch das Leben!
Alle Infos finden Sie anbei zum Downloaden.
Quelle: Arbeit&Wirtschaft 6/17
Datum: 11.08.2017 00:00

Foto (C) lstegun / Fotolia.com

Kürzen bei den Ärmsten

In Österreich sind Vermögen kaum belastet, Arbeit hingegen sehr stark. Dennoch spielen Vermögens- und Erbschaftssteuern im Wahlkampf eine erstaunlich untergeordnete Rolle.