Autor*in – Nani Kauer

Nani KauerNani Kauer, in Brüssel aufgewachsene Wienerin, hat integrierte Kommunikation studiert und ist seit 1996 in der Kommunikationswelt tätig. Sie ist Mediensprecherin von AK-Präsidentin Renate Anderl.

Es gibt Arbeit!

Schwächelnde Konjunktur und steigende Arbeitslosigkeit sind nicht naturgegeben. Gegensteuern ist schon jetzt angesagt, denn Arbeit ist wichtiger Bestandteil eines gutes Lebens.

Schneller, einfacher, mutiger!

Zum Abschluss der Europapraktika beschäftigten sich die Sozak-TeilnehmerInnen mit gewerkschaftlichen Strategien gegen rechts und gingen auf Zeitreise.

Frauenpensionen: -42 Prozent

Wir leben 2019 in Mitteleuropa, in einem der reichsten Länder der Welt. Und wir beschäftigen uns immer noch mit dem Thema, dass Frauen niedrigere Pensionen bekommen als Männer. Das ist beschämend, jenseitig und peinlich.

Warum wir die sechste Urlaubswoche brauchen

Die sechste Urlaubswoche ist keine „Belohnung" für ArbeitnehmerInnen. Vielmehr ist sie eine Maßnahme, von der alle profitieren. Alles, was Sie zur Weiterentwicklung des Urlaubsrechts wissen sollten.

(C) Michael Mazohl

Interview: Gut gewappnet

Die AK war von der geplatzten türkis-blauen Regierung von Anfang an massiven Angriffen ausgesetzt, insbesondere drohte man mit der Senkung der Beiträge. Auch die Entmachtung der ArbeitnehmerInnen in der Sozialversicherung bringt eine Schwächung ihrer Interessen. Was das für konkrete Folgen hat und wie AK und ÖGB dagegenhalten, erläutert Barbara Teiber, Bundesvorsitzende der GPA-djp und Vizepräsidentin der Wiener AK.

Was Europa bewegt

Ein guter europäischer Arbeitsmarkt, gerechte Einkommen und Chancen für Frauen, Steuergerechtigkeit für gute öffentliche Dienstleistungen, leistbares Wohnen, der Klimakrise entgegensteuern – alles, was Sie über die aktuellen Themenschwerpunkte und Herausforderungen der EU wissen sollten.

Da geht noch was

Europäische Betriebsräte sind ein bewährtes Instrument zur Mitwirkung in Konzernen. Der Brexit bringt Euro-Betriebsräte und Gewerkschaften unter Druck.

Illustration Wirschaftsmotor High5

Soziale Hängematte für die Wirtschaft? Ja!

Der Staat bildet, forscht, fördert, sichert ab und rettet im Fall des Falls – Menschen genauso wie Start-ups, Großkonzerne und Banken. Fünf Punkte, die Sie über den Wirtschaftsmotor Sozialstaat unbedingt wissen sollten. Ein Kommentar.