Gewusst wie

Mit speziellen Bildungsangeboten, aktuellen Hintergrundinformationen und zahlreichen Publikationen stellen AK und ÖGB Infrastruktur für die erfolgreiche Betriebsratsarbeit bereit.

Inhalt

  1. Seite 1 - Angebote von Arbeiterkammer, ÖGB und den Gewerkschaften
  2. Seite 2 - Wo BetriebsrätInnen Informationen für ihre Arbeit finden
  3. Auf einer Seite lesen >

Die Anforderungen an BetriebsrätInnen sind vielfältig und fordernd. Entsprechend breit gefächert sind die Angebote von Arbeiterkammer, ÖGB und den Gewerkschaften – passgenau auf die Bedürfnisse von BelegschaftsvertreterInnen zugeschnitten.

Das Online-Portal www.betriebsraete.at bietet spezifische Infos und Downloads sogar für all jene, die erst die Gründung eines Betriebsrates planen. Auch allgemeine (rechtliche) Infos sind frei zugänglich. Hauptzielgruppe sind allerdings BetriebsrätInnen, die auch Gewerkschaftsmitglieder sind. Diese können sämtliche Features und Tools (Argumentationen, Formulare, Ideentauschbörse etc.) für ihre Arbeit nutzen.

Unkompliziert und effizient

Die Betriebsrats-App „MeinBR“ ist ein Kommunikations-Tool, mit dem Informationen des Betriebsrats direkt auf den mobilen Geräten aller KollegInnen abgerufen werden können. Die App bietet ein Grundgerüst, das sich je nach den Bedürfnissen des Betriebsrats befüllen lässt. Auf dem Portal meinbr.online finden BetriebsrätInnen ausführliche Infos zur App. Direkt über diese Webseite können dann auch die zuständigen ExpertInnen des ÖGB-Verlags kontaktiert werden. Sie unterstützen nicht nur beim Kennenlernen und Befüllen des Systems, sondern geben auch Tipps, wie die fertige App im Betrieb rasch bekannt gemacht werden kann.

Von den UserInnen (= Beschäftigten) kann „MeinBR“ dann einfach über den App-Store heruntergeladen werden. Die Vorteile liegen auf der Hand: Selbst Beschäftigte, die den Großteil ihrer Arbeitszeit außerhalb des Betriebsgeländes verbringen, können etwa über Push-Nachrichten rasch über Neuigkeiten oder geplante Veranstaltungen informiert werden. „MeinBR“ bietet unter anderem eine Übersicht über Betriebsvereinbarungen, Vergünstigungen und Zuschüsse im jeweiligen Betrieb sowie Fragen und Antworten zu arbeitsrechtlichen Themen. Überdies ermöglicht sie den raschen Kontakt zu den AnsprechpartnerInnen im Betriebsrat.

Bildungseinrichtungen

Mit Hunderten Seminaren pro Jahr liefert der Verband österreichischer gewerkschaftlicher Bildung (VÖGB) das nötige Know-how für (angehende) BetriebsrätInnen, um die Interessen von ArbeitnehmerInnen optimal vertreten zu können. Neben den seit Jahrzehnten bewährten Fixangeboten, wie Gewerkschaftsschule, Sozial- oder BetriebsrätInnenakademie (BRAK), gibt es verschiedene Lehrgänge. Das Angebot reicht von allgemeineren Themen wie „Politik, Recht und Wirtschaft“ oder „Soziale Kompetenz“ über den „Frauenpolitischen Lehrgang“ bis zu Lehrgängen für spezielle Zielgruppen (z. B. KonfliktlotsInnen oder Behindertenvertrauenspersonen). Die verschiedenen Seminare dieser Lehrgänge können auch einzeln gebucht werden. Außerdem finden – auch in den Landeshauptstädten – zahlreiche Einzelseminare zu aktuellen Themen und für unterschiedliche Zielgruppen statt. Kinderbetreuung ist auf Anfrage prinzipiell auch über einen längeren Zeitraum, wie etwa bei Lehrgängen, möglich.

Inhalt

  1. Seite 1 - Angebote von Arbeiterkammer, ÖGB und den Gewerkschaften
  2. Seite 2 - Wo BetriebsrätInnen Informationen für ihre Arbeit finden
  3. Auf einer Seite lesen >

Über den/die AutorIn

A&W Print

A&W Print

Zehn Mal im Jahr erscheint die Zeitschrift Arbeit&Wirtschaft als Schwerpunktheft. Die Beiträge unserer Autorinnen und Autoren übernehmen wir in unser Online-Magazin.