topimage
Arbeit&Wirtschaft
Arbeit & Wirtschaft
Blog
Facebook
Twitter
Suche
Abonnement
http://www.arbeiterkammer.at/
http://www.oegb.at/
Verschicken Sie eine E-Card!

Arbeiterkammer: Ergebnis der AK-Wahl 2014 in NÖ

Aus AK und Gewerkschaften

FSG verteidigt absolute Mehrheit, Wahlbeteiligung bei 41 Prozent.

Als letztes, aber auch größtes Bundesland hat Niederösterreich im Mai den AK-Wahl-Reigen beendet. Am 23. Mai 2014 stand das Endergebnis fest, demnach behält die Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen (FSG) trotz Verlusten die absolute Mehrheit, dazugewonnen haben Freiheitliche und Grüne sowie mit KOMintern und der Liste Perspektive zwei Gruppierungen, die beim letzten Mal nicht dabei waren.

Das Ergebnis im Detail: FSG 58,96 Prozent (minus 1,6 Prozent), ÖAAB 23,2 Prozent (minus 0,3 Prozent), FA 9,2 Prozent (plus 0,7 Prozent), AUGE/UG 3,3 Prozent (plus 1,2 Prozent), Grüne GewerkschafterInnen NÖ 2,27 Prozent (plus 0,5 Prozent), Bündnis Mosaik 0,7 Prozent (minus 0,8 Prozent), KOMintern 0,9 Prozent (hat 2009 nicht kandidiert), GLB 0,4 Prozent, (minus 0,2 Prozent), Liste Perspektive 1,1 Prozent (hat 2009 nicht kandidiert). In Mandaten heißt das: FSG 67 Mandate (minus zwei), ÖAAB 26 Mandate (gleich), FA zehn Mandate (plus eins), AUGE/UG 3 Mandate (plus eins), Grüne GewerkschafterInnen NÖ zwei Mandate (gleich ), Bündnis Mosaik null Mandate (minus eins), KOMintern ein Mandat (plus eins), GLB null Mandate (gleich), Liste Perspektive ein Mandat (plus eins). Wahlberechtigt waren 432.428 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Abgegeben wurden insgesamt 176.917 Stimmen. Die Wahlbeteiligung ging im Vergleich zur letzten Wahl um mehr als sechs Prozent zurück und lag bei 40,91 Prozent.

Mehr Info: tinyurl.com/qcq75cq

Artikel weiterempfehlen

Kommentar verfassen

Teilen |

(C) AK und ÖGB

Impressum