topimage
Arbeit&Wirtschaft
Arbeit & Wirtschaft
Blog
Facebook
Twitter
Suche
Abonnement
http://www.arbeiterkammer.at/
http://www.oegb.at/
Verschicken Sie eine E-Card!

Arbeiterkammer: Ergebnis der AK-Wahl 2014 in O÷

Aus AK und Gewerkschaften

FSG-Erfolg, Wahlbeteiligung von Łber 42 Prozent.

Ein Bundesland haben wir beim Verkünden der aktuellen AK-Wahlergebnisse in der „Arbeit&Wirtschaft“ 3/2014 doch glatt übersehen. Verzeiht uns, liebe OberösterreicherInnen, das holen wir jetzt nach.

Am 4. April 2014 hat die Hauptwahlkommission unter Vorsitz von Univ.-Prof. Dr. Erich Wolny das endgültige Ergebnis der AK-Wahl ermittelt: FSG 65,50 Prozent (plus 6,24 Prozentpunkte), ÖAAB 17,09 Prozent (minus 8,29), FA 10,04 Prozent (minus 0,08), AUGE 5,33 Prozent (plus 1,56), GLB 1,02 (plus 0,16) und Liste Perspektive 1,02 (erstmals angetreten). Das heißt, durch die restlichen Briefwahlstimmen sind lediglich 0,01 Prozent der Stimmen von den Freiheitlichen zur Liste Perspektive gewandert. In Mandaten bedeutet das: FSG 73 (plus 6), ÖAAB 19 (minus 9), FA 11 (gleich), AUGE 5 (plus 1), GLB 1 (plus 1) und Liste Perspektive 1 (plus 1).

 

Insgesamt haben 216.257 Wahlberechtigte ihre Stimme abgegeben. Damit beträgt die Wahlbeteiligung 42,26 Prozent. Von den abgegebenen Stimmen mussten aus rechtlichen Gründen 4.443 ausgeschieden werden. Gültig waren 211.814 Stimmen. Im 15-köpfigen Vorstand (Präsident und 14 Mitglieder) hat die FSG nun elf Sitze (plus 2), der ÖAAB hat zwei Sitze (minus 2), die FA hat wie zuletzt einen Sitz.

Die Verteilung der fünf Sitze im Präsidium (Präsident plus vier Vizepräsidenten/-präsidentinnen) bleibt gleich: drei für die FSG, einer für den ÖAAB.

Mehr Info: tinyurl.com/mex4yj6

Artikel weiterempfehlen

Kommentar verfassen

Teilen |

(C) AK und ÖGB

Impressum