topimage
Arbeit&Wirtschaft
Arbeit & Wirtschaft
Blog
Facebook
Twitter
Suche
Abonnement
http://www.arbeiterkammer.at/
http://www.oegb.at/
Verschicken Sie eine E-Card!

Arbeitsklima-Index: Die besten Berufe Österreichs

Aus AK und Gewerkschaften

Manche Beschäftigte fühlen sich in ihrem Beruf weniger glücklich.

In welchen Berufsgruppen sind die ÖsterreicherInnen am zufriedensten? Den höchsten Indexwert und damit eine Top-3-Platzierung erreichen Büroangestellte ohne Kundenkontakt (118), GeschäftsführerInnen (117) und Bankangestellte (116). Am anderen Ende der Skala sind BauarbeiterInnen (94), BerufskraftfahrerInnen (97) und Reinigungskräfte (98) zu finden – sie sind am wenigsten zufrieden.  

Was zeichnet nun einen guten Job aus? Die Werte der folgenden Subdimensionen der einzelnen Berufe geben darüber gut Auskunft. Die signifikantesten Unterschiede zeigen sich bei körperlichen Belastungen: In der Kategorie „Physischer Stress“ erreichen BauarbeiterInnen einen Wert von 58 Punkten, BerufsfahrerInnen 39 Punkte und Reinigungskräfte immer noch 20 Punkte. Bei den am besten bewerteten Berufen hingegen liegt der Wert nur bei vier bis acht Punkten. Alarmierend: Rund die Hälfte der BauarbeiterInnen fühlt sich durch schlechte Gesundheitsbedingungen sowie Unfall- und Verletzungsgefahr ziemlich oder stark belastet!   

Auch sehr auffällig ist die Belastung aufgrund fehlender sozialer Einbindung: Acht Prozent der BauarbeiterInnen, sieben Prozent der Reinigungskräfte und 16 Prozent der BerufsfahrerInnen leiden in ihrem Beruf unter Einsamkeit und Isolation, aber nur ein Prozent der Bank- und Büroangestellten bzw. GeschäftsführerInnen.   

Gute Jobs werden auch durch die Vorgesetzten geprägt: Mit dem Führungsstil sind 84 Prozent der Büroangestellten, aber lediglich 59 Prozent der BauarbeiterInnen zufrieden. Auch die subjektiven Zukunftsperspektiven gestalten sich höchst unterschiedlich. Mehr als zwei Drittel in den Top-3-Berufen sind mit ihren Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten zufrieden – aber gerade etwas mehr als ein Drittel der Beschäftigten in den Jobs mit niedriger Zufriedenheit.  

Selbst für UnternehmensberaterInnen ist die Frage, ob sich Beschäftigte vorstellen können, noch einmal in der gleichen Firma anzufangen, ein guter Indikator für das Betriebsklima. Für mehr als 80 Prozent der Büro- und Bankangestellten und GeschäftsführerInnen ist das sehr gut vorstellbar. Trist schaut es hingegen in der anderen Gruppe aus: 37 Prozent der BerufsfahrerInnen, 48 Prozent der Reinigungskräfte und sogar mehr als die Hälfte der BauarbeiterInnen sagen: Selber Betrieb, nein danke!

Hier gibt es mehr Info zum Arbeitsklima-Index.

Artikel weiterempfehlen

Kommentar verfassen

Teilen |

(C) AK und ÖGB

Impressum