topimage
Arbeit&Wirtschaft
Arbeit & Wirtschaft
Blog
Facebook
Twitter
Suche
Abonnement
http://www.arbeiterkammer.at/
http://www.oegb.at/
Verschicken Sie eine E-Card!

GPA-djp Jugend: Geringfügigkeitsrechner

Aus AK und Gewerkschaften

Rechner verschafft Überblick über gerechte Bezahlung.

Die GPA-djp Jugend und die Österreichische HochschülerInnenschaft haben gemeinsam einen Geringfügigkeitsrechner entwickelt. Er soll SchülerInnen und StudentInnen bei der Einschätzung helfen, ob sie gerecht bezahlt werden. Die Verdienstgrenze für Geringfügigkeit liegt bei 386,80 Euro im Monat, doch manche müssen dafür mehr arbeiten als andere.
Das hängt damit zusammen, dass nicht alle Gehälter und Löhne in allen Branchen gleich sind und die Geringfügigkeit über die kollektivvertraglich festgesetzten Gehälter und Löhne berechnet wird. Oft kommt es aber auch vor, dass mehr gearbeitet wird als man eigentlich müsste, um ein Gehalt nahe der Geringfügigkeitsgrenze zu erhalten.
Vieles hängt auch von der Einstufung ab. Diese wiederum ergibt sich aus der Qualifikation. Wer zum Beispiel als kaufmännische/r AssistentIn arbeitet, bei der/dem macht es einen Unterschied, ob sie/er noch in die Schule geht oder diese schon mit Matura abgeschlossen hat.
Die GPA-djp Jugend und die ÖH haben sich häufige Branchen für NebenjobberInnen herausgesucht und sind ständig bemüht, das Angebot auszuweiten. Bei der Recherche bitte beachten: In vielen Jobs gibt es Zuschläge (z. B. für Sonntagsarbeit oder Nachtarbeit), die in diesem Rechner leider keinen Einfluss haben. Er soll einen ersten Überblick über die Situation geben, doch nur eine Beratung durch Expertinnen und Experten der GPA-djp kann alle eventuellen Unsicherheiten aufdecken.


Mehr Infos unter:
tinyurl.com/lh4fjl7

Artikel weiterempfehlen

Kommentar verfassen

Teilen |

(C) AK und ÖGB

Impressum