topimage
Arbeit&Wirtschaft
Arbeit & Wirtschaft
Blog
Facebook
Twitter
Suche
Abonnement
http://www.arbeiterkammer.at/
http://www.oegb.at/
Verschicken Sie eine E-Card!

EGB: Seit 40 Jahren stark vertreten

Aus AK und Gewerkschaften

Europaweite Aktionstage im März gegen die derzeitige Sparpolitik.

Am 9. Februar 1973 wurde der Europäische Gewerkschaftsbund (EGB) gegründet. Mittlerweile vertritt der EGB, der seinen Sitz in Brüssel hat, 85 Gewerkschaftsverbände in 36 EU-Staaten und zehn Branchenverbände. Der ÖGB ist seit der Gründung des EGB Mitglied.
Der EGB kämpft für ein Europa mit einer starken sozialen Dimension und ausgewogenen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, wobei die Hoffnungen und Bedürfnisse der EuropäerInnen an vorderster Stelle stehen müssen. Aktuell fordert der EGB einen Sozialpakt für Europa. Darin geht es um:

  • die Schaffung von Arbeitsplätzen,
  • das Ankurbeln der Wirtschaft durch Investitionen,
  • die Regulierung der Finanzmärkte,
  • eine Finanztransaktionssteuer,
  • ein Ende von Steueroasen, Steuerflucht und Steuerhinterziehung,
  • leistbare und für alle zugängliche öffentliche Dienstleistungen.

Der EGB ist in die europäische Sozial- und Wirtschaftspolitik eingebunden und arbeitet mit allen europäischen Institutionen zusammen, darunter der jeweiligen Präsidentschaft (jedes halbe Jahr ein anderes EU-Mitgliedsland), dem Rat, der Kommission und dem Parlament. An der Entstehung von Richtlinien, die für ArbeitnehmerInnen von Bedeutung sind – wie jener für Europäische Betriebsräte –, war der EGB maßgeblich beteiligt.
Der EGB verleiht außerdem mit Aktionen und Kampagnen seinen Forderungen Nachdruck. Auch heuer werden wieder Aktionstage stattfinden: Am 13. und 14. März 2013 wird es in den Mitgliedsstaaten und in Brüssel Demonstrationen und Aktionen geben – Adressat der Forderungen nach einem Ende der Sparpolitik und der Umsetzung des EGB-Sozialpakts ist der zugleich tagende EU-Frühjahrsgipfel.

Mehr Info: www.etuc.org

Artikel weiterempfehlen

Kommentar verfassen

Teilen |

(C) AK und ÖGB

Impressum